Schule im Schloss Unterschüpf - ehemals Sprachheilschule Sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum - Förderschwerpunkt Sprache
Schule im Schloss Unterschüpf                                           - ehemals SprachheilschuleSonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum - Förderschwerpunkt Sprache



Schulen für Sprachbehinderte


Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf im Bereich Sprache, die in allgemeinen Schulen nicht oder noch nicht hinreichend gefördert werden können, erhalten eine umfassende sonderpädagogische Förderung in Schulen für Sprachbehinderte.

Die Schule für Sprachbehinderte ist als Durchgangsschule konzipiert und führt ihre Schülerinnen und Schüler in die allgemeine Schule zurück, sobald aufgrund der erworbenen sprachlich-kommunikativen Kompetenzen eine erfolgreiche Teilnahme am Unterricht der allgemeinen Schule zu erwarten ist. Nachhaltig angelegte Formen der Zusammenarbeit mit den allgemein bildenden Schulen bieten Gewähr dafür, dass Rückschulungen erfolgreich ermöglicht werden und die Schülerinnen und Schüler auch weiterhin eine ihren Voraussetzungen entsprechende Förderung in der allgemeinen Schule erhalten können.

Im Hinblick auf die entwicklungswirksame und präventive Bedeutung früher Hilfen bieten die Schulen für Sprachbehinderte über ihre sonderpädagogischen Beratungsstellen und Schulkindergärten ein differenziertes Angebot an Beratung und Förderung an. Im Rahmen dieser Frühförderung arbeitet die Schule für Sprachbehinderte eng mit Kindergärten, Grundschulförderklassen, Schulkindergärten und anderen Sonderschulen sowie deren sonderpädagogischen Beratungsstellen - aber auch mit außerschulischen Fachdiensten - zusammen. Dadurch wird gewährleistet, dass über abgestimmte Förderkonzepte dem jeweiligen individuellen Förderbedarf eines Kindes, unabhängig vom Förderort, frühzeitig und nachhaltig Rechnung getragen wird.

 

(http://www.schule-bw.de/schularten/sonderschulen/sonderschultypen/sprachbeh/ )

Die Zukunft der Sprachheilschule

Wie wird die Zukunft der Sprachheilschule im Kontext der Inklusion gesehen?

Am 15. Juli 2015 hat der Landtag von Baden-Württemberg die Änderung des Schulgesetzes zur Inklusion verabschiedet. Zentrales Element der Gesetzesänderung ist die Abschaffung der Pflicht zum Besuch einer Sonderschule beziehungsweise die Einführung des Elternwahlrechts. Eltern von Kindern mit einem Anspruch auf ein sonderpädagogisches Bildungsangebot können ab dem kommenden Schuljahr wählen, ob ihr Kind an einer allgemeinen Schule oder einer Sonderschule lernen soll.

Die Sonderschulen sollen sich zu Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren weiterentwickeln und neben ihren eigenen Bildungsangeboten verstärkt auch allgemeine Schulen bei der Umsetzung der Inklusion beraten sowie Eltern bei ihrer Entscheidung unterstützen.

Minister Stoch zur Schulgesetzänderung 07/2015
Minister Stoch _ Schulgesetzaenderung.pd[...]
PDF-Dokument [87.1 KB]

Hohes Votum der Elternbeiräte für den Erhalt der Sprachheilschulen

    

Unser Elternbeirat hat eine Resolution des Elternbeirates der Sprachheilschule Wasseralfingen unterzeichnet. Darin wird auf die hohe Bedeutung und den wichtigen Auftrag der Sprachheilschulen hingewiesen. Eine Abschaffung dieser Einrichtungen hätte fatale Folgen für die betroffenen Kinder mit sprachheilpädagogischem Förderbedarf. Die Wahlmöglichkeit zwischen einer Beschulung an einer Sprachheilschule und einer inklusiven Beschulung an einer Regelschule müsse erhalten bleiben. 

46 Elternbeiräte der 50 Sprachheilschulen in Baden-Württemberg haben die Resolution unterschrieben. (Anlage finden Sie unten)                                          10/2012

Inzwischen sind einige Reaktionen von Politikern auf die Resolution der Elternbeiräte erfolgt.
Resolution 2012 - Rückmeldungen.pdf
PDF-Dokument [317.7 KB]
Zeitungsartikel im "Reutlinger Generalanzeiger" 
Kampf um Wahlfreiheit _ Reutlingen.pdf
PDF-Dokument [93.0 KB]

Ausbildung künftiger Sonderpädagogen

Kommentar der dgs "Deutschen Gesellschaft der Sprachheilpädagogik Baden-Württemberg e.V." zu den Empfehlungen der "Expertenkommission zur Weiterentwicklung der Lehrerausbildung in BaWü".
Pressemitteilung_dgs_3.2013.pdf
PDF-Dokument [104.8 KB]
Reaktion des Kultusministeriums auf den DGS-Brief zur Lehrerausbildung.
KM-LB_2013-06-04.pdf
PDF-Dokument [62.2 KB]

Aktuelle Informationen und Links

Elternbrief Nr. 1 vom 22.09.2017 hier.

 

Den Ferienplan für das aktuelle Schuljahr 2017/2018 finden Sie hier.

 

Bei herrlichem Herbstwetter haben wir unsere diesjährige Kartoffelwanderung durchgeführt. Hier geht es zu den Fotos.

 

Die ersten Klassen haben im Rahmen des Apfelprojektes mit Herrn Weid-Schenk Apfelsaft gepresst.         Fotos hier im geschützten Elternbereich.

 

Fotos von der Einschulungsfeier am 14.9.2017 gibt es im passwortgeschützten Elternbereich.

 

Fotos von der Schulfreizeit 2017 finden sich hier im geschützten Elternbereich. Es war super in Strümpfelbrunn!

 

Am 30.6.2017 liefen unsere Schüler im Rahmen eines Spendenlaufes wieder Gelder für das Projekt "Dein Tag für Afrika" ein.

Einige Impressionen hier.

 

Hier können Sie sich die Ergebnisse zum Schwerpunkt "Leistungs erwartung, -feststellung und -kommunikation an unserer Schule" herunterladen

 

Unser Speiseplan ist nun mit der Allergen-Kennzeichnung versehen.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Schule im Schloss Unterschüpf