Schule im Schloss Unterschüpf - ehemals Sprachheilschule Sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum - Förderschwerpunkt Sprache
Schule im Schloss Unterschüpf                                           - ehemals SprachheilschuleSonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum - Förderschwerpunkt Sprache

Schuljahr 2014/2015

Die Sprachheilschule wünscht allen Kindern und Eltern erholsame Sommerferien!

Am 15. Juli 2015 hat der Landtag von Baden-Württemberg die Änderung des Schulgesetzes zur Inklusion verabschiedet. Zentrales Element der Gesetzesänderung ist die Abschaffung der Pflicht zum Besuch einer Sonderschule beziehungsweise die Einführung des Elternwahlrechts. Eltern von Kindern mit einem Anspruch auf ein sonderpädagogisches Bildungsangebot können ab dem kommenden Schuljahr wählen, ob ihr Kind an einer allgemeinen Schule oder einer Sonderschule lernen soll.

Die Sonderschulen sollen sich zu Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren weiterentwickeln und neben ihren eigenen Bildungsangeboten verstärkt auch allgemeine Schulen bei der Umsetzung der Inklusion beraten sowie Eltern bei ihrer Entscheidung unterstützen.

Vom 13. bis 15. Juli ging die Schule wieder auf große Reise.

Diesmal ging es in die Gemeinde Waldbrunn nahe dem Landschaftsschutzgebiet „Höllgrund“, das wir Lehrer und Kinder gemeinsam erkundeten.

Wir wohnten im Schullandheim in Strümpfelbrunn.

Hier Informationen im Elternbrief


Bei fast durchgängig gutem Wetter haben wir 3 tolle Tage mit vielen Erlebnissen verbracht. Wieder einmal hat ein sehr engagiertes Lehrerteam die Schulfreizeit hervorragend vorbereitet und durchgeführt. Eine solche Aktion mit Kindern im Grundschulalter zu stemmen, bedeutet einen Rundumeinsatz der Lehrkräfte von 24 Stunden. Ein besonderer Dank auch wieder einmal an den Förderkreis, der einen großen Teil zur Finanzierung beitrug. Hier Bilder.

 

 

Sponsorenlauf für Afrika

Ende Mai besuchte uns das Infomobil der aktion tagwerk - dein Tag für Afrika. Unsere Schüler und Schülerinnen nahmen an einem Afrika-Parcour teil. Mit diesen kindgemäß aufbereiteten Informationen starteten die Schüler dann umso motivierter am 23. Juni ihren Lauf unter dem Motto "Schüler laufen für Kinder".  Durch Ihre Spenden und einer Firmenspende (Schenk – Unterschüpf) kamen insgesamt 912,40€ zusammen. Die Hälfte davon geht an die Afrika-Hilfe der Aktion Tagwerk.

Was mit der anderen Hälfte für die Schule angeschafft werden soll, werden wir mit den Kindern entscheiden. Von uns aus nochmals ein Herzliches Dankeschön für alle Spenden!

Fotos vom Workshop hier.
Fotos vom Schülerlauf "Schüler laufen für Kinder" gibt es 
hier.

 

Das neue Schulgesetz:
Sonderschulen und Inklusion

 

Durch die verpflichtende Umsetzung von inklusiven sonderpädagogischen Betreuungen ergeben sich auch Auswirkungen auf die traditionellen Sonderschulen. Derzeit liegt der Gesetzentwurf des Kultusministeriums "Inklusive Bildungsangebote in Baden-Württemberg" zur Anhörung vor. Mit der angestrebten Gesetzesänderung wird die rechtliche Grundlage für das gemeinsame Lernen von Schülerinnen und Schülern mit und ohne Anspruch auf ein sonderpädagogisches Bildungsangebot geschaffen.

 

Wichtig ist für Eltern, dass diese nun eine Wahlmöglichkeit  haben. Man kann sich für eine Sonderschule oder die inklusive Beschulung an einer allgemeinen Schule entscheiden. Das heißt: Wünschen Eltern die Betreuung an z.B. einer Sprachheilschule, so wird dies weiterhin erfolgen. Wünschen Eltern eine inklusive Beschulung und wurde ein sonderpädagogischer Unterstützungsbedarf festgestellt, werden so genannte „gruppenbezogene Lösungen“ in der Region gesucht. Die Kinder werden dann regional an Schulen in einer Gruppe betreut. Pro inklusiv beschultem Kind werden  2 Wochenstunden sonderpädagogische Unterstützung veranschlagt.

 

 

Weitere Informationen: Kultusportal-bw

Bisher gab es schon einige Gesetze und Verordnungen, die im Bereich  „Gemeinschaftsverpflegung“  einzuhalten waren. Ganz neu sind nun Vorschriften zur Allergen-Kennzeichnung. Wir arbeiten stets die Kennzeichnungen in unsere Speisepläne ein. Hier finden Sie eine Tabelle mit Bildern und Vermerken. Mit der Tabelle können Sie dann den Speiseplan „entschlüsseln“.

SPRACHHEILSCHULE UNTERSCHÜPF: 
Informationsveranstaltung für betroffene Eltern am 30. Januar

Was tun, wenn die Kinder nicht richtig sprechen?

 Unter dieser Fragestellung veranstalteten Schule und Beratungsstelle für betroffene Eltern, interessierte Erzieherinnen und Lehrer  einen sehr erfolgreichen Nachmittag. Unsere Einrichtungen konnten sich in Vorträgen und Workshops vorstellen. Selbst die für unsere Schule zuständige Schulrätin des Schulamtes Frau Seiler-Clark war anwesend.

Tauber Zeitung "Wenn Kinder nicht richtig sprechen", 20.01.15
Wenn Kinder nicht richti..._ Südwest Pre[...]
PDF-Dokument [762.8 KB]

Finchen


Die Sprachheilschule hat Zuwachs bekommen: Die kleine Cockerpoohündin (Kreuzung zwischen Cockerspaniel und Zwergpudel) ist an einigen Tagen der Woche Mitglied unserer Schulgemeinschaft. Finchen hält sich dann im Schulleitungszimmer auf, sie ist dort angeleint bzw. in ihrer Box. Unter unserer Aufsicht darf Finchen besucht und gestreichelt werden. Untersuchungen haben ergeben, dass "Tiergestützte Pädagogik"  einige Vorteile bieten kann und so soll Finchen zu einem Schulhund ausgebildet werden und dann auch in der Sprachtherapie eingesetzt werden.

Finchen haart nicht und gilt daher als allergiearm. Sie mag Kinder sehr, ist natürlich als Welpe noch recht verspielt. Tierhalterin ist die Rektorin.

NEU: Kalender der Sprachheilschule - Ihr Begleiter durch das Jahr 2015!

 

 

 

 

Ein Kalender aus dem Schulleben der Sprachheilschule Unterschüpf für Sie.
Der Begleiter durch das Jahr.
Einfach hier herunterladen und ausdrucken!

Kalender der Sprachheilschule Unterschüpf 2015
Fotokalender_sfs_2015.pdf
PDF-Dokument [1.6 MB]

Das Kollegium der Sprachheilschule wünscht allen Kindern, Eltern und Freunden ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Start ins Jahr 2015

 

Hier eine liebe Geschichte "Weihnachtsgeschichte für Lehrkräfte" - nicht nur zum Schmunzeln! Aufgeschrieben von Peter Glaser.

Weihnachtsgeschichte für Lehrkräfte
Weihnachtsgeschichte für Lehrer.pdf
PDF-Dokument [9.8 KB]

Verabschiedung von Frau Kinzel

 

Am 15.12.2014 wurde Frau Kinzel offiziell durch die Rektorin der Sprachheilschule Frau Behrens-Horvath und eine Vertreterin des Landratsamtes verabschiedet.

Nach 15 Jahren verlässt Frau Kinzel unser Schloss und geht in den verdienten Ruhestand.

In dieser Zeit versorgte und umsorgte Frau Kinzel Schüler und Lehrer auf das Beste. Sie bereitete das Essen für uns im Schloss zu, oft aber auch auf Wanderungen und Ausflügen oder auch in den vielen Schulfreizeiten der vergangenen 15 Jahre.

Frau Kinzel war der gute Geist im Schloss, wenn es darum ging, bei Konferenzen und Elternabenden die Tische schön zu richten, Kuchen zu backen, auf zu Backendes der Kinder aufzupassen, Trostpflaster zu verteilen, Kühlakkus bereitzuhalten, Eis zu verteilen und vieles mehr.

Wir sagen Danke!

Die Kinder und das Kollegium der Sprachheilschule

Die Schneeseefee im Wasserschloss

 

Begeisterte Kinder bei einer Erzählveranstaltung der Sprachheilschule Unterschüpf mit dem österreichischen Erzählkünstler Dr. Norbert Kober.

 

 Der Förderkreis der Sprachheilschule stellte die finanziellen Mittel zur Verfügung und so lud die Schule den bekannten Erzähler Norbert Kober (Steiermark) in die adventlich geschmückte Schlossschule ein.


 

Hier der Zeitungsartikel zur Erzählveranstaltung:

Aus Sprache werden Gefühle - FN vom 20.12.14
fn kober maerchen 20.12.14.doc.pdf
PDF-Dokument [114.1 KB]

Adventsaktion der Sprachheilschule 2014

„Du bist ein Stern im Advent“

 

In der Adventszeit soll das Augenmerk von Lehrern und Schülern unserer Schule besonders auf einem positiven, freundlichen Miteinander liegen.

Um uns sensibel für uneigennütziges und freundliches Verhalten zu machen

möchten wir dieses in der Vorweihnachtszeit besonders hervorheben.

Dazu dient unsere Adventsaktion „Du bist ein Stern im Advent“.

 

Augenmerk auf positives Sozialverhalten richten

 

Wenn wir als Lehrer positives, uneigennütziges und freundliches Verhalten bei einem Schüler bemerken, werden wir dieses vorbildliche Verhalten in der montäglichen Adventsfeier besonders würdigen und belohnen:

Der Schüler bzw. die Schülerin wird zu einem „Stern im Advent“. Dazu wird der gebastelte Stern des jeweiligen Kindes am Christbaum befestigt, ein weiterer Stern mit der guten Tat erscheint am Sternenhimmel im Arkadengang des Schlosses.

 

Wir wünschen allen Kindern und Eltern eine schöne Adventszeit!

 

Das Lehrerkollegium

 

 

Zu Aktion gibt es eine Kinderseite.

Man kann die Sternengeschichte als Bilderbuch hier anschauen und lesen.

FN_Schueler laufen fuer Schueler; 13.11.14
Schueler laufen fuer Schueler _ FN.pdf
PDF-Dokument [70.1 KB]
Bild: Wikimedia Commons

Projekt "Wohin mit dem Abfall?"

"Wohin mit dem Abfall?" - das ist das Titel eines Unterrichtsprojekts der Sparkasse Tauberfranken, für unsere Schüler der Klassen 2 bis 4. Gleich nach den Herbsterien, am 3. und 4. November, lernen sie unter Anleitung ihrer Lehrerinnen und Lehrer und einer Umweltpädagogin, verantwortungsvoll mit Müll und Abfall umzugehen. Den Abfall nicht einfach auf den Schulhof oder in die Natur zu werfen, sondern ihn in unsere getrennten Mülleimer zu entsorgen, fällt vielen unserer Kinder noch schwer.

Deshalb wird auch im Unterricht geklärt, was in welche Tonne kommt. Das Ganze ist handlungsorientiert gestaltet: Der Clou: Die Kinder basteln aus einem leeren Trinktütchen einen tollen eigenen Geldbeutel.

EBitte geben Sie Ihrem Kind ein leeres, gewaschenes Tetrapack (Milch- oder Safttüte) am Montag nach den Ferien mit.

Viertklässler zu Besuch bei der Ausstellung "Mathematik zum Anfassen"


Mathematik kann und soll auch Spaß machen - vor allem, wenn man nicht einmal merkt, dass man sich gerade mit mathematischen Dingen befasst. Das haben die Kinder der Klasse 4 am Freitag, den 10.10 in der Wanderausstellung des "Mathematikum Gießen" in der Verbundschule Tauberbischofsheim erleben können: 

Man konnte zum Beispiel eine Brücke bauen, Murmel- und Kugelbahnen auf ihre Schnelligkeit testen, Riesenseifenblasen erzeugen, den kürzesten Weg bei einem Deutschland-Städtetrip finden. Noch viele weitere Stationen warteten darauf, in Beschlag genommen zu werden.
Weitere Bilder hier

 

 

 

Neue MitarbeiterInnen im Schulteam
 

Zum neuen Schuljahr dürfen wir 2 neue Kolleginnen im Lehrerteam begrüßen:

 

Frau Döppler kommt von der Sprachheilschule Buchen zu uns. Sie führt nun als Co-Lehrerin die Klasse 2a und ist auch in der Kooperation mit den Schulen im Weikersheimer Sprengel tätig.
Frau Nied steigt „ganz frisch“ nach Ihrem Referendariat als Co-Lehrerin in die diesjährige Diagnoseklasse 1d ein. Einen Teil ihres Lehrauftrages führt sie im „Sonderpädagogischen Dienst“ und  in der Kooperation an der Gemeinschaftsschule „Lernhaus Ahorn“ aus.

 

Ein weiteres Willkommen geht an unseren neuen Hausmeister Herrn Weid-Schenk, der sich schon gut mit unserem Schloss und dem Schulleben darin vertraut gemacht hat. 

Der neue Nachmittagsunterricht

 

Im neuen Schuljahr werden wir unsere Kinder nachmittags in 4 klassenübergreifenden Gruppen unterrichten. Der Unterricht startet nach der Hofpause mit einer betreuten „Hausaufgabenzeit“, in der die Kinder verstärkt zu eigenständigem Arbeiten geführt werden. Im Anschluss daran findet für die Gruppe eine Stunde aus dem weiten Bereich des MNK (oder Sport) statt. In einer Woche hat Ihr Kind also je eine Stunde aus dem Bereich „Bildende Kunst“, Musik/Rhythmik, Sport oder einem Projektthema.

 

2 Gründe ließen dieses neue Konzept für uns als sinnvoll erscheinen:
 

a) Die Zukunft des Lernens wird verstärkt eigenständiges Lernen in den Mittelpunkt rücken. Unsere Kinder sollen solche selbstverantwortlichen Arbeitsformen auch schon –angeleitet- in der Sprachheilschule einüben.
 

b) Durch die frei werdenden Lehrerstunden am Nachmittag können wir die (sprach)therapeutischen Fördermöglichkeiten im Vormittagsunterricht verstärken, so dass in allen Klassen häufiger eine 2 Lehrperson zeitgleich (in Einzel- oder Gruppenförderung) unterrichtet.

 

Am Elternabend sowie in den Schulgremien (Elternbeirat/Schulkonferenz) werden wir die Veränderungen genauer vorstellen.

Der neue Nachmittagsunterricht

(Bild:geralt - pixabay; CC0 Public Domain)

 

Einschulungsfeier für die neuen Erstklässler

 

Heute am 17.9.2014 durften wir unsere neuen Erstklässler im Schloss begrüßen.

In der Turnhalle hießen Rektorin Frau Behrens-Horvath sowie die Kinder und Lehrer der Sprachheilschule 21 frischgebackene ABC-Schützen willkommen.

Nach der Ansprache von Frau Behrens-Horvath, einer Geschichte und Liedern des Schulchores lernten die Erstklässler ihre Paten kennen, die sich Ihnen bereits in ihren Briefen vorgestellt hatten.

Dann war es die Aufgabe der Paten aus den Klassen 3 und 4, die neuen Schulanfänger zu ihren Klassenzimmern zu geleiten.

Während sie dort ihre erste Unterrichtsstunde erleben durften wurden Eltern, Verwandte und Freunde im Speisesaal mit Kaffee und Kuchen versorgt.

Wir wünschen unseren neuen Kindern viel Spaß und Erfolg in unserer Schule!

 

Die Kinder und Lehrer der Sprachheilschule

Wir wünschen allen unseren Schülerinnen und Schülern sowie deren Familien ein interessantes und erfolgreiches neues Schuljahr 2014/2015

Bild: Conny Wolf ; http://www.eduhi.at/dl/Eduhi_Poster_09_2012.pdf

Aktuelle Informationen und Links

Elternbrief Nr. 1 vom 22.09.2017 hier.

 

Den Ferienplan für das aktuelle Schuljahr 2017/2018 finden Sie hier.

 

Bei herrlichem Herbstwetter haben wir unsere diesjährige Kartoffelwanderung durchgeführt. Hier geht es zu den Fotos.

 

Die ersten Klassen haben im Rahmen des Apfelprojektes mit Herrn Weid-Schenk Apfelsaft gepresst.         Fotos hier im geschützten Elternbereich.

 

Fotos von der Einschulungsfeier am 14.9.2017 gibt es im passwortgeschützten Elternbereich.

 

Fotos von der Schulfreizeit 2017 finden sich hier im geschützten Elternbereich. Es war super in Strümpfelbrunn!

 

Am 30.6.2017 liefen unsere Schüler im Rahmen eines Spendenlaufes wieder Gelder für das Projekt "Dein Tag für Afrika" ein.

Einige Impressionen hier.

 

Hier können Sie sich die Ergebnisse zum Schwerpunkt "Leistungs erwartung, -feststellung und -kommunikation an unserer Schule" herunterladen

 

Unser Speiseplan ist nun mit der Allergen-Kennzeichnung versehen.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Schule im Schloss Unterschüpf